Der Riesling

die weingewordene Lebensfreude

Filigrane Rieslingweine, geprägt durch eine erfrischende mineralische Note und belebende Säure entwickeln sich zu wahren Fruchtimpressionen!
Im Holzfass vinifiziert erhält der Riesling die naturgegebene feine Aromatik eines gesunden, vollreifen, selektionierten Leseguts.
Der schonende Umgang mit Trauben und Most sowie gekühlter Gärung und lange Lagerung auf der Feinhefe zeichnen ihn besonders aus!

Das Rheingau Urstück

unsere Leidenschaft

So nennen wir unsere Rieslingweine, deren Trauben aus einem ursprünglich 30-40 Jahre alten Weinberg geerntet werden.
Als Q.b.A. Weine zwischen 90° und 100° Oe liegen diese nach ihrer Spontanvergärung in unseren Stückfässern weiterhin bis Juli auf der Feinhefe und werden erst 17 Monate nach der Ernte in den Verkauf gebracht. Von jedem Wein wird immer nur ein Holzfass (1700Fl) erzeugt. Jeder einzelnen Lage ist der alte GewannName als eigenes Siegel hinzugeführt, um die Unterschiedlichkeit der alten Weinberge zu verdeutlichen!

Unsere hiermit verbundene „Gelassenheit beim Weinwerden“ bringt ihre verschiedenen Charakterzüge des Rüdesheimer Berges besonders hervor. Der Grundgedanke ist, wieder die Langlebigkeit & Eleganz in der Reife zu erreichen, welche den Riesling einst zu Weltgeltung brachte.

Der Spätburgunder

ein samtiger Könner

Als Rotwein – gereift im traditionellen Holzfaß aus heimischer Eiche und in gebrauchten Barrique-Fässern verschiedener Länder – genießt unser Spätburgunder nicht nur den gleichen Stellenwert wie unsere Rieslingweine, sondern er ist unsere heimliche Liebe!
Nur die besten Lagen im Rüdesheimer Berg sind ausgewählt als Anbaufläche wegen ihrer Kraft an Mineralität der Böden.
Feine Kirsch und Schokoladenaromen verleihen dem Spätburgunder seinen in der RotWeinWelt einmaligen Schmelz.
Geschmeidigkeit am Gaumen wie Samt und Seide!

2018 Riesling QbA trocken | Gutswein

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 7,8 g/l

Alkohol: 12,0 %

Restzucker: 3,9 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der jüngeren Weinberge (bis 10 Jahre) im Bischofsberg (Kraft und Körper), Roseneck (Mineralität) Kirchenpfad (Finesse)

Lagen getrennte Vergärung im 1200l Edelstahltank und im 1200l Holzfass.

Nach der Gärung werden die Weine in den jeweiligen Tanks u Fässern getauscht, Edelstahl in Holz und umgekehrt, sodass alle Weine mindestens 2-3 Monate im Holzfass reifen. Lagerung auf der Feinhefe ohne Schwefelzugabe bis zwei Tage vor der Abfüllung in April/Mai nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Sehr saftige Apfel-Quitte-Note mit Alexander-Birne, etwas Limette, nach einiger Zeit kommt mit der Luft eine starke Zitrusnote und danach sehr präsente Blütennoten (Rose…).

Expertise

2018 Riesling Kabinett Trocken | Ortswein

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 83° Oe

Säure: 6,8 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 4,7 g/l


Vinifikation:

Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Bischofsberg, Drachenstein und Roseneck. Natürliche Vorklärung des Mostes und Vergärung bei ca. 18 Grad. 60% im 1200l Stückfass und 40% im Edelstahltank. Der Teil der nicht im Edelstahltank vergoren wurde hat nach der Gärung für 2 Monate im Stückfass auf der Feinhefe gelagert um die natürliche Mikrooxidation des Holzes zur Weinwerdung zu nutzen. Schonende einmalige Filtration 2 Tage vor der Flaschenfüllung.

Verkostungsnotiz:

Erfüllt die Nase direkt mit wunderschönem, deutlichem rosa Grapefruitaroma und viel Maracujanoten, die sich auch im Mund immer mehr entwickeln begleitet von etwas Kiwi, einem Hauch Vanille, Zitronenverbene, Limette und einer feinen finalen Kräuterwürze. Bleibt dabei immer spritzig-frisch mit einer äußerst harmonischen Säurestruktur.

Expertise

2018 Riesling Kabinett Feinherb | Ortswein

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Feinherb

Säure: 7,6 g/l

Alkohol: 11,5 %

Restzucker: 7,9 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese von Weinbergen im Roseneck(Mineralität) und Klosterlay(Eleganz und Körper). Natürliche Vergärung getrennt im 1200l Holzfass und 1200l Edelstahltank, nach der Gärung Lagerung im 1200l Holzfass auf der Feinhefe ohne Schwefelzugabe, einmalige Filtration 2 Tage vor der Abfüllung im Mai/Juni.

Unsere feinherben Rieslinge haben in der Regel je nach Jahrgang maximal 8-12gr Restzucker, nur um die Säure zu glätten, ohne die Weine süß erscheinen zu lassen-eben „Feinherb“

Verkostungsnotiz:

Unglaublich viel saftiger CoxOrange-Apfel, etwas Muskat und Grapefruit. Dezent weiche
Rosennote final und sehr, sehr saftig im Mund. Braucht aber auch noch viel Entwicklungszeit.
Nach ein paar Tagen im Kühlschrank bekam er gelbsaftige Mango- und Banane-Noten, macht
Durst auf mehr…

Expertise

2018 Berg Riesling „Berg | Cuvee“

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 92° Oe

Säure: 7,7 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 1,6 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus den Lagen Berg Roseneck „Unterer Platz“ (1200 l), Berg Rottland „Wilgert“ (1200 l), Berg Rottland „Am Brunnen“ (600 l).
Spontangärung eines jeden Weinbergs im eigenen Holzfass.
10 Monate Lagerung auf der Feinhefe bis zur Füllung Ende Juli nach einmaliger Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, um die natürlich elegante „Berg„ Mineralität zu erhalten.
-Riesling „zeitlos“ im Genuss-

Verkostungsnotiz:

Anfangs wirkt das Urstück „Berg“ etwas herzhaft, knackig mit etwas herausfordernden Tanninen, begleitet von anfänglichen Bergamottenoten und Grapefruitsaftaromatik. Dann zeigt sich Mandarine und ein leichter Apfel, der sich mit der Entwicklungszeit immer saftiger und fruchtintensiver in den Vordergrund drängt. Ganz zum Schluss runden feine Kräuternuancen den kräftigen „Berg“ ab.

Expertise

2018 Berg Roseneck Riesling „Ramstein“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 90° Oe

Säure: 7,5 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 1,3 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck am Aussichtspunkt „Ramstein“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln.

Verkostungsnotiz:

Gleich zu Beginn wie ein saftiger, süßer Pfirsich und gelbe Kirschen, ein Hauch Vanille gesellt sich dann dazu und natürlich reichlich Zitronenfrische. Das Urstück Ramstein ist schon gut zugängig mit einer leichten, spritzigen Art – wird mit Entwicklungszeit immer eleganter und langlebiger. Final kommt ein Hauch von Zitronengras, Banane und ganz zart Basilikum dazu – geniale Vielfalt.

Expertise

2018 Berg Roseneck Riesling „Unterer Platz“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack:

Mostgewicht: 90° Oe

Säure: 7,3 g/l

Alkohol: 13 %

Restzucker: 1,0 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck im alten Berg „Unterer Platz“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, damit der ureigene Weinbergstyp erhalten bleibt.

Verkostungsnotiz:

Zuerst schöne herzhafte Würze mit Liebstöckel und etwas Estragon gefolgt von einer fast cremigen Fruchtnote von gelbem Apfel bis junge Banane und etwas Mirabelle. Zum Schluss kommen noch etwas junge Aromen von Granny Smith bzw. Gras dazu, die aber mit einer kühlen Minzfrische ausklingen.

Expertise

2018 Berg Rottland Riesling „Wilgert“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 91° Oe

Säure: 7,8 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 1,1 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Wilgert“, natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Mitte Juli und Abfüllung nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Anfangs noch etwas verschlossen, entwickelt sich dann schön saftig-traubig, fast beerig, leichte Pfirsich- und Mirabelle-Noten begleitet von knackig frischem Apfel und etwas Birnenschale, mit der Zeit kommt noch etwas Heu und zarte Rosennote dazu

Expertise

2018 Berg Rottland Riesling „Rottland“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 93° Oe

Säure: 7,6 g/l

Alkohol: 13 %

Restzucker: 1,3 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Rottland“. Natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember. Lagerung auf der Feinhefe im Hozfass bis zur Füllung Mitte Juli nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Stark zitrusgeprägte Nase, die von herzhaften Grapefruitnoten begleitet wird. Aktuell noch mit recht knackiger Säure im Vordergrund und sehr fülliger, fruchtbetonter Entwicklung im Mund. Bleibt sehr lange saftig im Mund erhalten mit Apfelnoten und dezenter Holznote, feine Borretscharomatik dabei und final schöne frische Zitronen-Eindrücke.

Expertise

2017 Bischofsberg Riesling „Kuhweg“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 94° Oe

Säure: 7,5 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 1,8 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben eines 45 Jahre alten Weinberges in der Lage Bischofsberg im alten Katastergewann „Kuhweg“. Natürliche Vorklärung über 24 Stunden und dann Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Anfang Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis Mitte Juli, dann einmalige Filtration vor der Flaschenfüllung.

Verkostungsnotiz:

Zeigt anfangs Holzeinfluss, der mit der Zeit vanillig wird, danach aber saftige Mango/Aprikose und sehr schöner Pfirsichton mit etwas Vanilla, herzhafter Nachhall mit fordernder junger Säure, die etwas durch das Holz gepuffert scheint.

Expertise

2017 Berg Roseneck Riesling „Ramstein“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 94° Oe

Säure: 8,1 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 3,2 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck am Aussichtspunkt „Ramstein“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln.

Verkostungsnotiz:

Anfangs viel jugendliche Aromen von grünem Apfel und frischer Zitrone, dann etwas Grapefruit und zart Bergamotte, im Nachhall dann etwas zartbittere Kräuterwürze, wird aber mit der Zeit immer zitrusgeprägter und erscheint insgesamt noch sehr jung.

Expertise

2017 Berg Roseneck Riesling „Unterer Platz“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 94° Oe

Säure: 7,4 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 0,7 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck im alten Berg „Unterer Platz“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, damit der ureigene Weinbergstyp erhalten bleibt.

Verkostungsnotiz:

Anfangs vor allem Zitrone, dann etwas Bergamotte und Rose, aber auch Honigmelone/Mango mit junger gelber Pflaume, final saftiger Boskop-Apfel, fruchtig-saftiger Typ.

Expertise

2017 Berg Rottland Riesling „Wilgert“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 92° Oe

Säure: 7,6 g/l

Alkohol: 12,0 %

Restzucker: 2,1 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Wilgert“, natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Mitte Juli und Abfüllung nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Direkt Kräuter in der Nase, dann junger Pfirsich und gelbe Ananas, etwas Quitte, nur zart Bergamotte und Rose, eigentlich mineralischerer Typ auch wenn er weicher auf der Zunge ist als der Riesling vom „unteren Platz“ (durch das Holzfass gepuffert).

Expertise

2017 Berg Rottland Riesling „Rottland“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 100° Oe

Säure: 7,5 g/l

Alkohol: 13,0 %

Restzucker: 1,6 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Rottland“. Natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember. Lagerung auf der Feinhefe im Hozfass bis zur Füllung Mitte Juli nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Sehr zugängliche, animierende Aromen mit saftigem Apfel, etwas Ananas, klare Zitrusnase und mit fruchtig-fülliger, kernig-saftiger Struktur, final etwas kräuterwürzige Nuance fast wie Basilikum, erscheint insgesamt jünger, leichter zugänglich als die kräftigere Art vom „Wilgert“.

Expertise

2018 Frau Ehrhard „natürlich“ | Riesling unfiltriert

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 91° Oe

Säure: 7,3 g/l

Alkohol: 11,5 %

Restzucker: 0,5 g/l


Vinifikation:

Handlese der 48-jährigen Weinberge in der Lage Bischofsberg „Kuhweg“ und Berg Roseneck „Unterer Platz“. Trauben entrappt und nochmals selektioniert. Nach 2 Monaten Maischegärung in die Korbpresse, 18 Monate Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass (2×1200 l). Unfiltriert abgefüllt zum Erhalt aller natürlichen Aromen.
GENUSS im großen GLAS.

Verkostungsnotiz:

Saftiger Boskop-Apfel mit frischen Orangennoten. Im Mund entwickelt sich bereits ein Hauch von Rosenduft und geht schließlich in eine nahezu zarte Art mit Mandel, Banane und etwas Hafer über, was einen nach der anfangs knackig fordernden Säure
überrascht.

Expertise

2018 Herr Ehrhard „unfiltered“ | Riesling unfiltriert *ausverkauft*

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 89° Oe

Säure: 7,1 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 4,0 g/l


Vinifikation:

Handlese des 38-jährigen Weinberg in der Lage “Drachenstein“. Trauben entrappt, selektioniert und OHNE Maischestandzeit in die Korbpresse. Nach Spontanvergärung 13 Monaten Lagerung im Stückfass auf der Feinhefe. Unfiltriert abgefüllt zum Erhalt aller natürlichen Aromen.
GENUSS im großen GLAS.

Verkostungsnotiz:

Anfangs voller Zitronenduft, der dann in Grapefruit-Orange übergeht, und einen Hauch Mandel / Hafer zu Beginn; später entwickelt sich zusätzlich Ananas; insgesamt wirkt Herr Ehrhard etwas weicher (molliger, fruchtsüßer) als die frisch-spritzige Zitrusnase erwarten lässt; final entwickelt sich reichlich Kräuterwürze (am ehesten Richtung Borretsch, Liebstöckel). Alles zusammen macht „Herrn Ehrhard“ bereits sehr zugänglich und schon zu einem echten Hochgenuss (die anderen brauchen noch etwas mehr Entfaltungszeit zum Aufblühen).

Expertise

2016 Klosterlay Riesling „Backhaus“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 85° Oe

Säure: 7,1 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 8,1 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus diesem fast 40-jährigen Weinberg. Langsame SpontanVergärung im neuen 1200 l Stückfass bei circa 18° für sechs Wochen. Feinhefelager bis zwei Tage vor der Füllung mit schonendem einmaligen Filtrieren, um die fruchteigenen Aromen zu erhalten.

Verkostungsnotiz:

Eine erfrischende Balance im Spiel zwischen Säure und eingebundener zarter Restsüße, mit anregendem Schmelz der natürlichen Fructose, sehr feingliedrig, Langlebigkeit ist garantiert. Riesling in Höchstform!!
ideal als Begleiter zur leichten modernen Küche.

Expertise

2016 Bischofsberg Riesling „Kuhweg“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 90° Oe

Säure: 7,8 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 6,7 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben eines 45 Jahre alten Weinberges in der Lage Bischofsberg im alten Katastergewann „Kuhweg“. Natürliche Vorklärung über 24 Stunden und dann Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Anfang Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis Mitte Juli, dann einmalige Filtration vor der Flaschenfüllung.

Verkostungsnotiz:

„Petras Lieblingsweinberg“ zeigt wieder, was die Lage Bischofsberg im alten Kernbereich zum Hausberg von Rüdesheim gemacht hat, wenn Alte Reben und kleiner Ertrag zusammen kommen! Tiefgründigkeit mit verspielten Aromen der Säure und der kleinen Fruchtzucker Komponenten. Ideal zu asiatischem Essen, Käse oder solo für anregende Stunden.
Ein Rheingauer Riesling der traditionellen Art.

Expertise

2016 Berg Roseneck Riesling „Oberer Platz“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Feinherb

Mostgewicht: 84° Oe

Säure: 7,4 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 14,3 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck im alten Berg „Oberer Platz“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, damit der ureigene Weinbergstyp erhalten bleibt.

Verkostungsnotiz:

Das i-Tüpfelchen unter den Urstücken. Die Gärung hat erst Anfang Juni aufgehört, wollte einfach das letzte Wort haben, bezeichnend in „Petras Fass“! Einvernehmliches Miteinander von feinster Bergfrucht, Kraft und Lebensfreude!

Expertise

2016 Berg Roseneck Riesling „Unterer Platz“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 7,0 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 7,5 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Roseneck im alten Berg „Unterer Platz“. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli und dann einmalige Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, damit der ureigene Weinbergstyp erhalten bleibt.

Verkostungsnotiz:

Die OPERRETTE:
Alle Facetten des Berg Rosenecks „platzieren“ in spielerisch betörender Offenheit und natürlicher Leichtigkeit. Unbedacht merkt man die Kraft dieser Reitze manches Mal zu spät!

Expertise

2016 Berg Rottland Riesling „Wilgert“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 7,8 g/l

Alkohol: 12,0 % Vol %

Restzucker: 4,6 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Wilgert“, natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember 2016. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Mitte Juli und Abfüllung nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Kraftvoll und elegant sind die Attribute, die diesen Wein auszeichnen! Diese OPER geht unbeirrt ihren Weg in die zeitlose Zukunft, sich ihrer Wirkung und Ausdruck in jedem Moment bewusst!

Expertise

2016 Berg Rottland Riesling „Rottland“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 90° Oe

Säure: 7,1 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 7,8 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus der Lage Berg Rottland, dem alten Berg „Rottland“. Natürliche Vorklärung über 24 Stunden und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis Ende Dezember 2016. Lagerung auf der Feinhefe im Hozfass bis zur Füllung Mitte Juli nach einmaliger Filtration.

Verkostungsnotiz:

Kraftvoll und melodisch stehen mineralische Töne opulent im Glas! Ein wahres „Urstück“ aus dem Rottland mit Aromen, die nur dieser Berg von sich gibt.

Expertise

2015 Rüdesheim Berg Riesling „No Name“ | Urstück

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 96° Oe

Säure: 8,0 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 6,4 g/l


Vinifikation:

Selektive, sehr späte Handlese der gesunden Trauben aus den Lagen Berg Roseneck, Berg Rottland + Bischofsberg als Cuvée. Natürliche 24 stündige Vorklärung durch Absetzen und Spontanvergärung im 1200l Holzfass bis in den Januar. Lagerung auf der Feinhefe im Holzfass bis zur Füllung Ende Juli nach einmaliger Filtration. Keine Verwendung von Schönungsmitteln, damit der ureigene Weinbergstyp erhalten bleibt.

Verkostungsnotiz:

„No Name“ ist das Cuvée aus selektiven Trauben all unserer Lagenweinberge nach der Spontanvergärung im Holzfass hat dieser Wein erst im Juni 2016 aufgehört zu gären. Die Weichheit des Bischofsberg trifft auf Korpulenz des Rottland und der Verspieltheit des Roseneck! Viel Spaß!

Expertise

2019 Rosé vom Spätburgunder | trocken

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Spätburgunder

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 87° Oe

Säure: 6,2 g/l

Alkohol: 11,5 %

Restzucker: 1,9 g/l


Vinifikation:

Vergärung im Holzfass / anschließend 50% BSA (Biologischer Säureabbau) im Stückfass

Verkostungsnotiz:

Klare frische Himbeernoten zu Beginn, die dann immer mehr einer roten Johannisbeernote und jungen Erdbeeraromen Platz machen. Begleitet werden die angenehmen roten Frühlingsaromen von einer leichten Pistaziennote und einer finalen Kräuterwürze, die den Rosé konstant erfrischend gestalten.

Expertise

2019 Blanc de Noirs vom Spätburgunder | trocken

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Spätburgunder

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 5,7 g/l

Alkohol: 11,5 %

Restzucker: 1,2 g/l


Vinifikation:

Vergärung im Holzfass / anschließend 50% BSA (Biologischer Säureabbau) im Stückfass

Verkostungsnotiz:

Begrüßt einem beim ersten Anblick mit einer eleganten farblichen Lachsnuance, entwickelt sich dann in Nase und Mund recht kräftig mit klarer Apfel- und Zitrusnote, die momentan noch von einem jugendlichen Hauch Gras und Granny-Smith hinterlegt sind und final mit einer feinen Fenchelnote die knackige Säure balancieren.

Expertise

2019 Rosé Secco vom Spätburgunder | trocken

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Spätburgunder

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 5,4 g/l

Alkohol: 12,0 %

Restzucker: 1,9 g/l


Vinifikation:

Vergärung im Holzfass / anschließend 50% BSA (Biologischer Säureabbau) im Stückfass

Verkostungsnotiz:

Ein Korb voll junger, frischer Erdbeeren strömt aus dem Glas und füllt animierend die Nase. Im Mund zeigt sich noch ein Hauch spritziger Zitrone dazu und im Ausklang spielt eine schöne, zarte Kräuternote mit den Sinnen. Der Secco Rosé verwandelt mit seiner jugendlich lebendigen und fruchtigen Art selbst den regnerischsten Tag zum sonnigen Frühlingsgefühl.

Expertise

2019 Pinot Sekt b.A. brut | von Blanc de Noirs

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Spätburgunder

Geschmack: brut

Mostgewicht: 88° Oe

Säure: 5,1 g/l

Alkohol: 12 %

Restzucker: 10 g/l


Vinifikation:

Ein hochkarätiger Spätburgunder als „Blanc de Noirs“ aus den Einzellagen Bischofsberg und Kirchenpfad versektet.
Der Grundwein wurde extrem früh gelesen, um die Verspieltheit & erfrischende Säure des Pinot zu erhalten und übermäßige Dominanz zu hohen Alkohols zu vermeiden. Nach der Vergärung im Stückfass erfolgte eine Lagerung im alten 225l Fass, um eine Weinigkeit des Sektgrundweines zu erlangen.

Die Versektung erfolgte im speziellen kleinen 2000l Tankgärverfahren unter optimalen Bedingungen.

Verkostungsnotiz:

Feinperliges Mousseux köstlich verbunden mit den Fruchtaromen des Burgunder Weines. Dieser Sekt löst die Zunge und verleitet gerne zu „Leichtsinn“! Ein alter Spruch aus Frankreich lautet: Wer Rotwein trinkt, denkt an Dummheiten! Wer Weißwein trinkt, spricht über Dummheiten! Wer Sekt trinkt, macht ….?

Expertise

2018 Berg Roseneck Spätburgunder Trocken

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Spätburgunder

Geschmack: Trocken

Mostgewicht: 98° Oe

Säure: 5,2 g/l

Alkohol: 12,5 %

Restzucker: 0,1 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese, Abbeeren, Saftabzug von ca 10-15%, 30 Tage Vergärung, dann Freiabzug des Weines in den Gewölbekeller nach schonendem Abpressen mittels Korbpresse. Lagerung für 6 Wochen in der ersten Etage Des Kellers, damit sich die Hefe absetzen kann.

Danach Freilauf des fast klaren Weines in gebrauchte 225ltr Fässer der unteren Etage unseres Kellers.

Lagerung für ca 16-18 Monate. Alle 2 Wochen beifüllen der Fässer, keine Schwefelzugabe in dieser Zeit. Abzug des Weines 2 Monate vor der Abfüllung nach ca 20 Monaten ohne jedwaige Filtration.

Verkostungsnotiz:

Kräftiger und würziger Pinot Noir, zur Zeit noch etwas jung und rauh.

Die Nase erinnert an schwarze Kirschen und einen Anflug von dunkler, kräftiger Schokolade.
Im Gaumen kann man die ungezügelte Kraft schmecken, die noch etwas Zeit braucht, für den samtigen Schmelz.

Idealer Begleiter zu Lamm, Wildgerichten und gegrilltem Gemüse.

Expertise

2019 Berg Roseneck Riesling Kabinett | fruchtsüß

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: Fruchtsüß

Mostgewicht: 86° Oe

Säure: 9,0 g/l

Alkohol: 9,0 %

Restzucker: 35,4 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus einem der besten Weinberge des Rüdesheimer Berges. Natürliche Vorklärung des Mostes durch 24 stündiges Absetzen lassen und Spontanvergärung bei 18 Grad (Gärdauer 7 Wochen). Schonendes einmaliges Filtrieren vor der Flaschenfüllung zum Erhalt der fruchteigenen Aromen und der natürlichen Garungskohlensäure.

Verkostungsnotiz:

Anfangs reine Zitrusaromatik mit etwas Pink-Grapefruit. Im Mund dann durch die begleitende Süße sehr saftige Art mit viel Jonagold-Apfel und saftiger Ananas – eigentlich als ob man in frisch gepflückte Trauben beißt. Im Nachhall kommt dann noch etwas Mandel/Nuss dazu und final ein Hauch Mandarine.

Expertise

2018 Berg Roseneck Riesling Spätlese | fruchtsüß

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: fruchtsüß

Mostgewicht: 98° Oe

Säure: 7,9 g/l

Alkohol: 7,5 %

Restzucker: 82 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus einem der besten Weinberge des Rüdesheimer Berg Roseneck. Natürliche Vorklärung durch absetzen lassen und Spontanvergärung bei 18 Grad. (Gardauer 8 Wochen) Gärungsunterbrechung mittels Kälte der Aussentemperatur im Weingutshof bei 2 Grad Celsius.
Schonendes einmaliges Filtrieren vor der Flaschenfüllung zum Erhalt der fruchteigenen Aromen und der natürlichen Gärungskohlensäure.

Verkostungsnotiz:

Im Roman „Parfum“ ließ Patrick Süsskind seinen Helden nach den alles einnehmenden und verwirrenden Gerüchen suchen. Bei diesem Wein vollzieht die geballte Kraft des Rüdesheimer Berges die Extraktion der Sinne aus den überreifen Früchten und der Opulenz geballter Sinnlichkeit!

Expertise

2017 Berg Rottland Riesling Auslese | Edition

Kellermeister: Carl Ehrhard

Rebsorte: 100% Riesling

Geschmack: edelsüß

Mostgewicht: 112° Oe

Säure: 8,3 g/l

Alkohol: 7,5 %

Restzucker: 131 g/l


Vinifikation:

Selektive Handlese der gesunden Trauben aus einem der besten Weinberge des Rüdesheimer Berg Rottland. Natürliche Vorklärung durch absetzen lassen und Spontanvergärung bei 18 Grad. (Gardauer 8 Wochen) Gärungsunterbrechung mittels Kälte der Aussentemperatur im Weingutshof bei 2 Grad Celsius.
Schonendes einmaliges Filtrieren vor der Flaschenfüllung zum Erhalt der fruchteigenen Aromen und der natürlichen Gärungskohlensäure.

Verkostungsnotiz:

Expertise